Domaine du Pélican – Das Jura bei KierdorfWein

erstellt am: 31.01.2020 | von: Dominik Thiele | Kategorie(n): Allgemein

                                                                                                                                                

Die Domaine du Pélican repräsentiert bei KierdorfWein das traditionsreiche Anbaugebiet Jura. Guillaume d’Angervilles Interesse an der Weinregion Jura wurde von einem Pariser Sommelier wachgeküsst, der ihm vor einigen Jahren einen Chardonnay dieser Gegend „blind“ servierte. Angerville war überzeugt, einen Burgunder im Glas zu haben, und entsprechend groß war die Überraschung, als der Wein enthüllt wurde. Dieses Erlebnis wurde zur Initialzündung für die Idee, dort neben seiner berühmten Domaine in Volnay ein zweites Weingut zu führen. Gemeinsam mit seinem langjährigen Oenologen François Duvivier unter Beratung eines Geologen suchte und untersuchte er sehr gezielt und fand ein 10-Hektar Weingut in Montigny-les-Arsures in der Appellation Arbois. Mit dem Jahrgang 2012 stellte er die ersten Weine vor, die sogleich für großes Interesse in der internationalen Weinszene sorgten.

Die Vinum verkostet

Die Domaine du Pélican, benannt nach dem Wappentier von Arbois, erzeugte bisher lediglich drei Weine, einen mineralischen Chardonnay, einen charaktervollen, nicht oxidativ (“ouillé”) ausgebauten Savagnin und eine regionaltypische Rotweincuvée aus ca. 60% Pinot Noir sowie 35% Trousseau und 5% Poulsard. Diese Weine verkostete nun auch die Weinzeitschrift Vinum in ihrem „Guide Französischer Jura“ und schaffen es in den Kategorien Weißwein und Rotwein unter die ersten 3 Plätze. Den roten Arbois Trois Cépages 2016 bejubelt die Vinum mit den Worten „Wow! Wie frisch und appetitanregend und mit feinen Tanninen. Das macht großen Spaß.“ und vergibt 17,5 Punkte. Den Arbois AOC Blanc Savagnin Ouillé 2016 beschreiben die Verkoster der Zeitschrift als einen „Traumvertreter der neuen Jura-Weine mit Salzigkeit und purer positiver Energie“ und bewerten ihn mit großartigen 18 Punkten. Schließlich erhält auch der Arbois AOC Blanc Chardonnay 2017 17,5 Punkte und Lob für „seine ungeheure Tiefe und Länge“.

Neuzugänge bei KierdorfWein

Insgesamt urteilt die Vinum: „Die Domaine Pélican ist ein Geheimtipp, immer burgundisch elegant und mineralisch.“ Das finden wir auch. Daher haben wir uns entschieden, unser Sortiment um weitere Weine der Domaine du Pelican zu erweitern. Neu im Programm sind aus dem Jahr 2018 der Arbois Trousseau „Bérangers“, Arbois Chardonnay „En Barbi“, Arbois Pinot Noir, Arbois Chardonnay „Grand Curoulet“, Arbois Savagnin „Grand Curoulet“, sowie der Arbois Savagnin „Macération Pelliculaire“.

Arbois Trousseau „Bérangers“

Der Arbois Trousseau stammt von der symbolträchtigen Parzelle Bérangers, die zuvor vom „Papst des Arbois“ Jacques Puffeney bewirtschaftet wurde und heute zur Domaine du Pélican gehört. Hier entsteht ein Wein, der viel Kraft und Volumen mit einer wunderbaren Eleganz am Gaumen in Einklang bringt. Schade also, dass vom Trousseau „Bérangers“ nur so wenige Flaschen produziert wurden.

Arbois Chardonnay „En Barbi“ & Arbois Pinot Noir

Die Trauben für den Chardonnay „En Barbi“ stammen von nach Süden ausgerichteten, windgeschützten Reben. Dies verleiht dem „En Barbi“ viel Volumen, jedoch auch Spannung, eine schöne Mineralität und Frische, sowie blumige Noten, kombiniert mit denen von Feuerstein. Ein weiteres Highlight dieses Jahrgangs ist, dass man nun auch erstmals der im „Trois Cépages“ verwendete Pinot Noir sortenrein ausbaut. Die Trauben stammen hauptsächlich vom Clos Saint Laurant, der sich auf einer Höhe von 340-380 Metern befindet. Der Arbois Pinot Noir 2018 zeigt sich frisch, lebhaft und zart, was sowohl auf die Höhe, als auch auf den Kalksteinanteil im Boden zurückzuführen ist.

Arbois Chardonnay „Grand Curoulet“ & Arbois Savagnin „Grand Curoulet“

Bei der Lage Grand Curoulet handelt es sich um eines der besten Terroirs von Arbois. Sie befindet sich an der nach Norden ausgerichteten, windigen Seite eines Hügels mit Blick auf Arbois und die Saône-Ebene. Die Reben, deren Trauben in den Arbois Chardonnay „Grand Curoulet“ einfließen, stehen am oberen Ende der Parzelle. Daher ist die Säure etwas prägnanter als die des Chardonnay „En Barbi“. Der Boden, der teilweise aus grauem Mergel besteht, verleiht dem Wein zusätzlich Spannung und seinen Jura-Charakter. Er ist rassig, dicht mit einer salzigen Mineralität. Auch der Savagnin „Grand Curoulet“ besticht durch seine salzige Mineralität und Komplexität. Nuss- und Zitrusnoten in der Nase werden durch Aromen von Honig, Hagebutte und Steinobst am Gaumen ergänzt.

Arbois Savagnin „Macération Pelliculaire“

Der letzte Neuzugang, der Arbois Savagnin „Macération Pelliculaire“, hebt sich durch verlängerten Kontakt mit den Schalen ab. Dies verleiht ihm eine außergewöhnliche, komplexe, zeitgleich jedoch sehr zugängliche Orangewine-Aromatik. Wunderbar! Ein toll strukturierter Wein, mit viel Spannung, der definitiv nicht nur was für Naturwein-Liebhaber ist.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann holen Sie sich noch heute das Jura mit Ihren Weinen der Domaine du Pélican nach Hause und überzeugen Sie sich selber von der Qualität zum unschlagbaren KIERDORFWEIN-Preis.